Weißstörche 2014

NABU-KV Potsdam pflegt Storchenhorste

Seit vielen Jahren betreut unser Kreisverband die aktuell 14 Storchenhorste in Potsdam und dem näheren Umland. 2012 wurden 21 flügge Junge gezählt.

 

Sanierung des Fahrländer Storchenhorstes 2013

Am 14.10.2013 schwebt der gesäuberte Horst wieder auf dem neuen Schornsteinkopf
Am 14.10.2013 schwebt der gesäuberte Horst wieder auf dem neuen Schornsteinkopf

Seit mindestens 50 Jahren ist der ehemalige Bäckereischornstein in Fahrland ein Domizil für Generationen von Storchenfamilien. Seither haben die Fahrländer Störche dort jedes Jahr Nachwuchs groß ziehen können. Im Oktober 2013 begannen Bauarbeiten, um den baufälligen Horststandort zu sichern. Der NABU Kreisverband Potsdam hatte das Projekt initiiert, der auch seinen Eigenanteil an Geldern beisteuert. Den Hauptanteil an Fördermitteln gibt die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg.

 

Der Schornstein wurde um rund drei Meter abgebrochen und mit Hartbrandziegeln wieder aufgemauert. Lockeres Fugenmaterial im unteren Bereich wurde entfernt und die Fugen neu verschlossen. Die Fa. Hummel hat prima Arbeit geleistet bei diesem sicher nicht alltäglichen Objekt.

 

Nachfolgend Fotos vom Beginn der Sanierung am 7.10.2013, als zunächst der alte Horst abgetragen wurde, von Fotograf Wolfgang Ewert:

 

Download
Die MAZ berichten über unsere Aktivität zum Storchenhorst
130318 Storchenhorst Fahrland.pdf
Adobe Acrobat Dokument 41.3 KB
Bevor der Schornstein im Herbst neu aufgemauert werden soll, wurde er zunächst vor Beginn der neuen Brutsaison dank der Hilfe der Freiwilligen Feuerwehren Alt Fahrland und Groß Glienicke von etwas Last befreit.
Bevor der Schornstein im Herbst neu aufgemauert werden soll, wurde er zunächst vor Beginn der neuen Brutsaison dank der Hilfe der Freiwilligen Feuerwehren Alt Fahrland und Groß Glienicke von etwas Last befreit.