CARETTA Caretta - Kindergruppe schützt die Natur

Unter Leitung von Ute Herrmann trifft sich die Gruppe zu verschiedenen Aktionen in Potsdam und Umgebung. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie und Ihr Kind neugierig auf unser Programm sind und laden Sie herzlich zu uns ein.

 

 

08.-10.04.16   WE zu Amphibien und Nuthe-Nieplitz-Tal
22.-24.04.16   WE zu Müll an Gewässern mit Müllsammlung, Kanufahrt und
                      Besuch  der Biosphäre
14.05.16         Pflege auf dem Ravensberg
27.-29.05.16   WE der Artenvielfalt in Kleinmachnow
10.-11.06.16   Wassertiefenmessung im Baggersee 
01.-02.07.16   Schmetterlingsnachtfang

Die Veranstaltungen werden ohne Zeit und Ort angegeben, weil sich Interessenten bitte vorher anmelden unter

Tel.: 0331 616514 oder

eMail: Caretta-Potsdam@web.de

und dort auch alle aktuellen Informationen zum Termin erhalten.

Aktuelle Veranstaltungen sind auch ersichtlich unter Termine.

Foto: P. Sell
Foto: P. Sell

Die Kinder der Carettagruppe bei der Müllaktion im April 2014 hatten gemeinsam mit den Schülern der Grundschule am Griebnitzsee und den erwachsenen Unterstützern leider sehr viel zu tun, um den Unrat ihrer Mitmenschen am Ufer der Havel aufzusammeln und der Natur wieder Luft und Platz zum Wachsen und Gedeihen zu geben.  

Caretta-Kinder auf Kanutour
Caretta-Kinder auf Kanutour

Die Caretta caretta – Naturschutzgruppe Potsdam

 

Seit 1999 ist die Caretta caretta – Kindergruppe im Stadtgebiet von Potsdam aktiv. Die begeisterten jungen Leute treffen sich meist ein Mal wöchentlich, von 16-18.00 Uhr unter Leitung der Biologin Ute Herrmann zu einem vielseitigen Programm.

 

Wenn die Kinder zu Wort kommen, hören sich ihre Eindrücke so an: "sehr viel Spaß ... viele Erlebnisse ... man lernt viel ... was entdecken ... was Nützliches für die Natur tun ... lecker essen ... endlich mal nette Leute treffen ... viel draußen sein."

Arbeitsweise, Ziele und Ergebnisse der Gruppenarbeit sollen hier noch näher erklärt werden, denn so bunt wie die Interessen der Kinder ist auch das Angebot:

 

Altersstruktur

Kinder ab 6 Jahren begrüßen wir gerne und auf Wunsch auch erwachsene Begleiter. Das interessante Angebot setzt nach oben hin keine Grenzen und kann gern bis zum Ende der Schulzeit wahrgenommen werden.

Sozialverhalten

Wichtige Grundregeln lernen wir ganz bewusst, denn erst, wer sich in der Gemeinschaft angenommen und verstanden fühlt, hat Kopf und Herz frei für andere Ideen.

Bildung

Dem großen Interesse an Natur und Umwelt kommt unser breites Bildungsangebot sehr entgegen. Natürlich lernen wir nicht so wie in der Schule, sondern durch suchen, untersuchen, entdecken, begreifen und durch das organisierte Abenteuer. Dabei werden Pflanzen, Tiere, einzelne Arten und Artengruppen und ihre Lebensräume ebenso berücksichtigt, wie praktische Naturschutzarbeit, kritische Öffentlichkeitsarbeit und ganz persönliche Interessen und Möglichkeiten. Damit geht der Wert unserer Umweltbildung und gesamten Gruppenarbeit weit über das Niveau einer üblichen AG hinaus.

Aktiver Einsatz für Natur und Umwelt

Wer will schon nutzlos sein? Niemand ist zu klein, etwas Sinnvolles zu tun und das macht sogar Spaß! Das merken wir, wenn wir bei der Kopfweidenpflege helfen, Müll sammeln, die Frösche bei Nudow über die Straße tragen, später sogar Anträge und Protestbriefe schreiben und bei vielen anderen Aktionen.

Kreativität

- wird vor allem bei den Oster- und Weihnachtsvorbereitungen angeregt, aber auch beim Entwickeln und Umsetzen von Ideen und Projekten. Kreatives Spielen, Malen und Gestalten schult die Achtung vor der eigenen Leistung und der Leistung Anderer. Über niemanden wird gelacht oder gelästert. Das reflektieren Kinder dann mit "coole Leute treffen".

Ausblick

Ganz individuell kann bei uns jeder in die zahlreichen Möglichkeiten der NAJU und des NABU hineinwachsen. Später können die Kinder dann entscheiden, ob sie selbst ein Projekt organisieren wollen, Seminare nutzen, zukünftig ein Praktikum in der NAJU erleben oder im Vorstand mitarbeiten wollen. Vielleicht wollen sie sogar eine eigene Kindergruppe leiten, beim Jugendaustausch mit Polen oder der Ukraine dabei sein oder einfach als bewusst handelnde Menschen den Umwelt- und Naturschutzgedanken weitergeben, womöglich an ihre eigenen Kinder.

Ob und wann sie einen dieser Schritte tun wollen, entscheiden sie selbst. Aber anfangen können sie schon jetzt in der Caretta-Kindergruppe!