Willkommen beim NABU-Kreisverband Potsdam e.V.

wir laden ein zum Mitmachen

 

Zu den monatlichen Treffs der Fachgruppen und  der Jahresexkursion im Mai

 

Jeder Tag ist Flugtag - Schaufliegen der Jungstörche

Schaufliegen in Drewitz - Foto: Ewert
Schaufliegen in Drewitz - Foto: Ewert

In den Storchenhorsten des Landes wird es eng. So auch in den Storchendomizilen Potsdams und Umgebung. Dort, wo wie in Drewitz vier Jungstörche für Gedränge auf dem Nest sorgen, müssen die Alten schon mal auf benachbarte Pausenplätze ausweichen. Aber auch die jungen Adebare hält es nicht mehr dauerhaft im Horst. Dem Beobachter bietet sich in Horstnähe Flugschauen der besonderen Art. Mitunter recht unbeholfen sieht es aus, wenn die gefiederten Flugschüler ihre Runde drehen und dabei in Turbulenzen geraten. In rund vier Wochen, Mitte August, sind es Profis, die sich auf ihre bis 10.000 Kilometer lange Reise machen werden. zur Fotostrecke

Pflegeeinsatz im Springbruch brachte zwei Rekorde

Davon gab es vier - Foto: W. Ewert
Davon gab es vier - Foto: W. Ewert

Unser traditioneller Naturpflegeeinsatz im Springbruch bei Bergholz- Rehbrücke  hatte es in diesem Jahr in sich. Es war bestes Heuwetter. Das in den Tagen zuvor gemähte und gewendete Heu war trocken und duftete wie ein Riesenberg bester Kräutertee. Riesenberge waren es dann auch, die nach dem Abtragen entstanden. Die Witterung der Vorwochen sorgte für eine nie dagewesenen Menge Heu. Statt der vier hätten es mindestens 10 Heureiter sein können, um all das aufzunehmen, was von den Flächen abgetragen wurde. weiterlesen und Fotostrecke

 

Ölkatastrophe in Potsdam

Zwei Tage im Öl. Für dieses Blesshuhn kommt jede Hilfe zu spät. Ein gutes Dutzend anderer ölverschmierter Enten und Blesshühner konnte von Helfern der Tierrettung Potsdam geborgen und nach Hamburg gebracht werden. Dort wurden sie einer Spezialreinigung unterzogen und werden aufgepäppelt. Auf die zurückgeblieben Wasservögel und deren Nachwuchs wartet der schleichende Tod in dem verseuchten Biotop am Havelufer zwischen Lustgarten und Obere Planitz. Der Grund: Etwa 800 Liter Diesel gelangten beim Betanken eines Fahrgastschiffes in die Havel, verseuchten zu einem großen Teil den dort befindlichen riesigen Seerosenteppich und die Uferzonen. hier weiterlesen und Fotostrecke

Kinderstube Kirchturm

Turmfalke am Einflug; Foto: M. Kaiser
Turmfalke am Einflug; Foto: M. Kaiser

Unser Kreisverband beteiligt sich von Beginn an der Aktion Lebensraum Kirchturm.Im Laufe der Zeit wurden acht Kirchtürme in Potsdam und Umgebung mit Nistgegelegenheiten für Schleiereulen, Turmfalken, Dohlen oder Fledermäusen bestückt. Das ist in erster Linie unserem Manfred Miethke zu danken, der das alles organisierte, die Absprachen mit den Gemeindekirchenräten und Pfarrern traf und letztlich auch die Nistkästen installierte. Im Frühjahr d.J. übergab er diese Aufgabe aus Altersgründen nun an Marco Kaiser. Der konnte jetzt, Anfang Juni, ein tolles Ergebnis dieser Bemühungen aus dem Kirchturm von Langerwisch im Bild festhalten. ansehen

Schwalben willkommen - Aktion geht weiter

Rauchschwalben   -   Foto: W. Ewert
Rauchschwalben - Foto: W. Ewert

Viele Schwalbenfreunde teilen ihre Freude über die Glücksbringer. Eine hübsche Plakette am Haus zeigt: Hier sind Schwalben willkommen. Wer Schwalben ein Quartier bietet und dies anderen kundtun will, kann sich auch in 2014 um eine Plakette bewerben. weiter

Häufig nachgefragt: Was tun mit Findeltieren?

Das kleine Faltblatt im nachstehenden pdf-Download gibt Hinweise zum artgerechten Umgang mit scheinbar hilflosen, verlassenen oder verletzten Tieren.

Aus verständlichem Mitleid heraus wird jedoch vom Menschen nicht immer das Beste getan. Informieren Sie sich direkt bei der Naturwacht Brandenburg oder über das Faltblatt: 

Findeltiere-Was tun.pdf
Adobe Acrobat Dokument [1.2 MB]
Download

Machen Sie uns stark

Anmeldung Grünes Klassenzimmer
Anmeldung Grünes Klassenzimmer
Aktion "Schwalben willkommen"
Aktion "Schwalben willkommen"

NEWSLETTER

Aktuelles aus dem Kreisverband Potsdam

Findeltiere-Was tun.pdf
Adobe Acrobat Dokument [1.2 MB]
Download